Wie wird die Leistung im Aufsatz bewertet?

11. April 2014

Die Note „sehr gut“ soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen in besonderem Maße entspricht. Kleinere Schwächen können dabei hingenommen werden, wenn die mit der Themenstellung verbundenen Erwartungen in der Zusammenschau dennoch auf eine für die Altersstufe herausgehobene Weise erfüllt werden.

cover kabale

Theaterkurs: "Kabale und Liebe" am "Resi"

22. Juni 2013

Wenn der Deutschlehrer in der 10. Klasse den Schülern ankündigt, dass das nächste zu lesende Drama Friedrich Schillers „Kabale und Liebe“ ist, grenzt es schon fast an ein Wunder, wenn ein Schüler dabei ist, der nicht gelangweilt stöhnt.

Buchbesprechung: Weniger ist mehr, von Leonie Zoch

12. Mai 2013

Schon mit dem Titel des Buches Weniger ist mehr übt Leonie Zoch Kritik am G8. Damit spielt sie auf Tatsache an, dass Schüler des G8-Jahrgangs aufgrund der Verkürzung der Gymnasiallaufbahn von 9 auf 8 Jahre, weniger Zeit und daraus folgend mehr Stress im Laufe ihrer Schulzeit haben.

Neu: Schülertheaterabo – „Der Revisor“ im Residenztheater

4. Mai 2013

Am  Montag, den 29.4.13, fand der erste gemeinsame Theaterbesuch im Rahmen des neu ins Leben gerufenen Schülertheaterabonnements statt. 21 interessierte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 mit 10 besuchten gemeinsam mit den Begleitlehrkräften Frau Nimmrich und Frau Schulz das Stück „Der Revisor“

Die häufigsten Irrtümer zum Thema Referate im Deutsch-Unterricht

17. Oktober 2010

„Jeder muss ein Referat halten.“

Bei einer Klassenstärke von 25 bis 30 Schüler kann auch in Fächern mit drei oder vier Wochenstunden häufig nicht jeder ein Referat von 15 Minuten oder gar längerer Dauer halten, weil der Zeitaufwand insgesamt zu hoch sein kann.