Studien- und Berufsorientierung

Faktisch ist für ein Kind am Gymnasium das Ziel zunächst einmal das Abitur und weit über 90% streben – oft nach einem Jahr der Selbstfindung auf Reisen – einen Studiengang ihrer Wahl an. Für einen ersten Einblick in die Arbeitswelt wird bereits in den 9. Klassen gesorgt, bevor es dann in der Oberstufe ins Detail geht:

In den einzelnen P-Seminaren der Q11/12 erarbeiten alle Schülerinnen anhand eines Selbsterkundungsheftes erste Möglichkeiten hinsichtlich ihrer späteren beruflichen Laufbahn, setzen sich mit diversen Studiengängen/Berufen auseinander und besprechen den Weg dorthin mit ihrer Lehrkraft.

Zusätzlich bieten wir am GRG eine Fülle an Optionen:

  • Die Bundesagentur für Arbeit gibt bei einer verpflichtenden Einführungsveranstaltung wichtige allgemeine Hinweise zu den diversen Möglichkeiten nach dem Abitur. Für Interessierte werden von der für uns zuständigen Berufsberaterin Frau Manuela Winkler immer wieder Einzelgespräche angeboten (siehe Link). Es besteht zudem die Gelegenheit, freiwillig an einem Studienfeldbezogenen Test teilzunehmen. Hier kann man sich in einem von sechs Studienfeldern selbst testen und im Anschluss mit einem Arbeitspsychologen besprechen, inwiefern das anvisierte Studienfeld den tatsächlichen Neigungen entspricht.
  • Die Veranstalter der Berufsinformationsmesse vocatium, die von Schülern und Eltern gute Kritiken bekommen hat, kommen zu einer Informations- und Einführungsveranstaltung ans GRG. Anschließend können die Schülerinnen sich zu dieser Messe anzumelden und mit verschiedenen Firmen und Institutionen Gesprächs- und Bewerbungstermine vereinbaren.
  • Die Talenteschmiede ist ein eintägiges Intensivseminar der gemeinnützigen NaturTalent Stiftung, in dem die Schüler lernen, ihre Talente zu verstehen. Dabei erarbeiten sie fünf konkrete Berufsvorschläge. Die Info-Veranstaltung hierzu ist Pflicht, die Teilnahme an dem Seminar freiwillig.
  • Alle Schülerinnen können zusätzlich an einem Assessment Center teilnehmen, das von der Deutschen Bahn an der Schule angeboten wird.
  • Großer Dank gilt im Bereich der Berufsorientierung auch unserem Elternbeirat, der alle zwei Jahre einen Berufsinformationsabend organisiert, der es unseren Schülerinnen ermöglicht, mehr über die Berufsfelder der Eltern und ehemaliger Mitschüler*innen zu erfahren und vielleicht wichtige Kontakte für die Zukunft zu knüpfen.
  • Das GRG wurde bereits als TOP-Bildungspartner von der IHK ausgezeichnet und die Bildungspartnerschaften mit der MAN Bus & Truck München sowie der Firma Schleifring hier in FFB sind besonders interessant für unsere Abiturient*innen, die eine Ausbildung oder ein duales Studium anstreben.

So vielfältig das Angebot ist, so vielfältig sind die Wünsche, Bedürfnisse und Ziele der einzelnen Schüler*innen. Wir informieren, wir begleiten, wir unterstützen. Entscheiden und diese Entscheidung in die Tat umsetzen muss letztlich aber jeder für sich.

Die Angebote finden derzeit konform mit allen gültigen Bestimmungen zu Covid-19 über Big Blue Button statt.

Koordinatorin für berufliche Orientierung am GRG:
OStRin Elke Schußmann M.A.
schussmann@graf-rasso-gymnasium.de

Agentur für Arbeit: Studien und Berufsberatung:

Die Bundesagentur für Arbeit informiert und berät zu allen Fragen rund um die Themen Berufsausbildung und Studium an dieser Schule. Weitere Informationen dazu im Portal der Bundesagentur für Arbeit.