Deutsch

fachschaft_d_2016

Deutsch ist eines der „Rückgrat“-Fächer am Gymnasium, mit mindestens vier Wochenstunden Pflichtunterricht in jeder Jahrgangsstufe, – ab dem Schuljahr 2012-13 mittels Intensivierungsstunden am GRG auch wieder in den 10. Klassen. Wegen der umfangreichen schriftlichen Prüfungen und der entsprechend aufwändigen Vorbereitung der Schüler und Lehrer (Übungsaufsätze!) ist Deutsch auch sonst ein Schwergewicht im Schulalltag.

Schließlich gilt: Möglichst gute Noten im Fach Deutsch sind eine entscheidende Zugangsvoraussetzung für den Besuch des Gymnasiums und natürlich auch später für den Bildungsanschluss etwa an der FOS oder BOS und für das erfolgreiche Studium an einer Universität.

titel dkopf hp

Im Kollegium des GRG sind seit Jahren mehr als 20 Lehrerinnen und Lehrer im Fach Deutsch tätig. Wie die Lehrer in Mathematik und Englisch bilden die Deutschlehrkräfte eine sehr große Fachschaft mit den unterschiedlichsten Lehrerpersönlichkeiten. Schon allein das Dienstalterspektrum reicht von Kollegen mit fast dreißigjähriger Berufserfahrung bis hin zu jungen, engagierten Nachwuchskräften, die für die notwendige pädagogische und fachwissenschaftliche Entwicklung jeder Schule unerlässlich sind. Nahezu in jedem Schuljahr werden dem GRG auch Referendare für den Unterricht in Deutsch zugeteilt, so dass unser Kollegium auch maßgeblich an der dringend notwendigen Ausbildung unseres beruflichen Nachwuchses beteiligt ist.

Deutschunterricht ist häufig weniger lehrplan- und stoffzentriert als der Unterricht anderer Fächer, weil er sich aus der Begegnung von Schülern mit Sprache und Literatur ergibt, – manchmal eine Kollision mit überraschenden Ergebnissen… Entsprechend vielgestaltig ist auch der Deutsch-Unterricht am GRG, Beispiele dazu sind auf diesen Seiten unter „Aus dem Unterricht“ zu finden. Eintritt frei! Für die neuen Fünftklässler und ihre Eltern haben wir eine Broschüre zusammengestellt, die die wichtigsten Informationen zum Fach Deutsch am GRG sammelt.

Aktuelle Schwerpunkte im Deutschunterricht am GRG

Förderung der Grundkompetenzen

Das Verständnis von Literatur- und Sachtexten ist die zentrale Kompetenz, die (nicht nur) der Deutschunterricht am Gymnasium vermitteln muss. In der Auseinandersetzung mit eigenen und fremden Texten besteht daher der wesentliche Teil des Unterrichts. Wer etwas kann, braucht den Vergleich nicht zu scheuen: Am GRG werden in den Jahrgangsstufen 5 bis 8 sowohl schulinterne als auch bayernweit einheitliche Tests vorbereitet und absolviert, die sich vor allem mit dem Grundwissen (Textverständnis, Sprachbeherrschung, Grammatik und Rechtschreibung) befassen. Schüler, Eltern und Lehrer erhalten so eine recht zuverlässige Rückmeldung zum Stand des sprachlichen Könnens in der jeweiligen Klassenstufe.

Leseförderung

Lesekompetenz wird am GRG auch über den Deutschunterricht hinaus gefördert. Mit gleich drei unterschiedlichen Bibliotheksangeboten (Schülerlesebücherei, Diogenes-Club und Studienbibliothek) organisieren wir ein stufenweise differenzierte Lese-Umgebungen. Die Teilnahme am Vorlesewettbewerb, Theaterbesuche und die Veranstaltung von Autorenbegegnungen gehören ebenfalls zu unseren zusätzlichen Angeboten.

Koordinierter Unterricht

Mit der Einführung des achtjährigen Gymnasiums wird am GRG die klassen- bzw. kursübergreifende Kooperation in den Jahrgangsstufen 10 bis 12 erprobt. Das bedeutet, dass sich die Lehrer einer Jahrgangsstufe auf gleiche Prüfungsthemen und -termine, gleichartige Prüfungsvorbereitung, Lektüren und Sekundärtexte verständigen. Gleichwohl wird dabei auch auf die unterschiedliche Zusammensetzung der Klassen und Kurse und soweit möglich auf die individuellen Gestaltungsspielräume ihrer Lehrer Rücksicht genommen.

Digital gestützt: Unterricht und Prüfung

Das GRG verfügt in den meisten Klassenzimmern über eine arbeitsfähige Computerausstattung und über mehrere Computerräume mit Arbeitsplätzen in Klassenstärke. Neben dem Einsatz von Computern und Beamern in Unterricht und Schulaufgaben wird derzeit in ausgewählten Klassen der Mittelstufe auch die eigenständige Erstellung von Prüfungsarbeiten mittels Textverarbeitung erprobt.

Siehe: