Wirtschaft/Recht

fachschaft_wr_2016

Finanzkrise, Eurokrise, Staatsverschuldung, … Fast täglich erscheinen in den großen Tageszeitungen Schlagzeilen aus dem Bereich der Wirtschaft! Ein Grundwissen im Bereich der Wirtschaftspolitik gehört heutzutage zur notwendigen Allgemeinbildung.

Aber auch in Beruf und Privatleben müssen wir permanent Entscheidungen treffen, bei denen ein wirtschaftliches und rechtliches Wissen hilft Chancen wahrzunehmen und Risiken zu minimieren.

Das Fach Wirtschaft und Recht beginnt in der 9. Jahrgangstufe mit Grundfragen des Wirtschaftens, Bankgeschäften, Bilanzen und der Erkenntnis, dass wir fast jeden Tag Verträge abschließen und damit Rechte und Pflichten haben. In der 10. Jahrgangstufe liegt der Schwerpunkt bei der Sozialen Marktwirtschaft mit Markt, Steuern, Sozialversicherungen sowie internationalen Aspekten im Rahmen von EU und Globalisierung.

Aufbauend auf diesem Wissen werden in der Oberstufe in zwei Semestern volkswirtschaftliche Ziele und Maßnahmen der Wirtschaftspolitik analysiert, in den anderen beiden Semestern werden mit Hilfe des BGBs und Teilen des Strafrechts Fälle bearbeitet.

Jedes Schuljahr entscheiden sich in der 11. Jahrgangstufe so viele Schüler für das Fach Wirtschaft und Recht, dass drei parallele Kurse angeboten werden können, die dann in der 12. Jahrgangstufe fortgesetzt werden. Viele dieser Schüler wählen dann auch Wirtschaft und Recht als schriftliches oder mündliches Abiturfach.

Obwohl unsere Fachschaft mit nur drei Kolleginnen und Kollegen relativ klein ist, bieten wir regelmäßig Seminare in der Oberstufe an. Im Rahmen von P-Seminaren gründen die Schüler Unternehmen und vermarkten erfolgreich T-Shirts, Schokolade oder Kochbücher. In W-Seminaren schreibt jeder der Schüler eine Seminararbeit zu Themen über Geld oder analysiert Marketingstrategien von Unternehmen.

M. Paul für die Fachschaft Wirtschaft und Recht

Artikel: