Erinnern wider das Vergessen

„Ihr seid nicht schuld an dem, was war,
aber verantwortlich dafür, dass es nicht mehr geschieht.“
Max Mannheimer, Holocaust-Überlebender

Das Gedenken an den Holocaust war an unserer Schule lange Zeit eng mit den Vorträgen Max Mannheimers verbunden. Nach dessen Tod suchte das P-Seminar „Erinnern wider das Vergessen“ einen Weg, wie am Graf-Rasso-Gymnasium das Gedenken an Opfer der Nationalsozialisten angemessenen gestaltet werden kann.
Neben der Ausstellung von Erinnerungstafeln, die ähnlich wie Stolpersteine auf Einzelschicksale aufmerksam machen sollen, kann man über einen QR-Code, der mit dieser Webseite verlinkt ist, mehr über die Opfer erfahren. Damit sollen die von uns in intensiver Recherche ausgewählten Kinder und Jugendlichen in die Erinnerung unserer Schülerschaft eingehen und somit dem Vergessen zumindest ein kleines Stück weit entrissen werden.

(Michael Weisel Q12 für das Seminar)

Hier geht es zur Projektseite.