Individuelle Förderung

Individuelle Förderung in der Mittelstufe

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der 8., 9. und 10. Jahrgangsstufen,

das GRG bietet Mittelstufenschülern der Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 ein Förderprogramm zur Individuellen Förderung an, zusätzlich gibt es ein Angebot zum individuellen Lerncoaching. Einige Schüler, bei denen die Lehrkräfte des GRG Förderbedarf sehen, werden zu einem 1. verpflichtenden Termin eingeladen. Die weitere Belegung ist jedoch freiwillig; sie erfolgt grundsätzlich durch die Eltern.

  • In den abiturrelevanten Fächern Deutsch, Mathematik und allen drei Fremdsprachen bieten wir über den Lehrplan hinaus Grundwissensauffrischungen, Übungseinheiten zur Festigung der fächerrelevanten Kompetenzen, Konversationstraining in den Fremdsprachen oder Einzelcoaching an.
  • Die Möglichkeiten variieren von der Einzel- bis zur Gruppenbetreuung. Wir bieten bewusst verschiedene Verfahren an, um für jedes Fach und für jede Lernsituation das Angebot zu machen, das den größten Erfolg verspricht.
  • Das Ziel dieser Individuellen Förderangebote ist es, die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler, die ihre schulischen Leistungen verbessern wollen, besser zu berücksichtigen. Das erfordert allerdings auch einen zusätzlichen Zeiteinsatz und zusätzliche Leistungsbereitschaft von Seiten der (freiwilligen, aber nach Anmeldung: verbindlichen) Teilnehmer.
  • Die Evaluation des letzten Schuljahres ergab eine deutliche Verbesserung oder zumindest Stabilisierung bei den weitaus meisten Schülern, die die Individuelle Förderung besucht haben.

Zur Anmeldung muss der rückseitige Anmeldebogen ausgefüllt bis spätestens Dienstag, den 06.10.2015, im Sekretariat im dafür vorgesehenen Kasten zurückgegeben werden.

Je nach Zusammensetzung der Gruppen können nach der Auftaktveranstaltung auch andere, vom Stundenplan her für alle passende Termine vereinbart werden.

Leider können wir nicht garantieren, dass alle Schülerinnen und Schüler, die sich anmelden, auch am Förderprogramm teilnehmen können, da je nach Inhalt der Kurse nur gewisse Gruppengrößen Sinn machen. Die Entscheidung trifft der Kursleiter. Außerdem kann es in Einzelfällen zu Kollisionen mit dem Stundenplan des Pflichtunterrichts kommen. Pflichtunterricht hat natürlich Vorrang.

Wir hoffen sehr, möglichst viele motivierte Teilnehmer aufnehmen zu können, um ihren Schulerfolg zu unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen

StD Ph. Raths
Stellv. Schulleiter

OStRin A. Stoecker
Beratungslehrerin

Download Anmeldebogen 2015-16