Mittelstufenschüler sahen Ben Hur Live

latein_legionk

Magnam victoriam rettulisti! – Dieser Satz brachte die Wende im Leben des Judah Ben Hur in der gleichnamigen Geschichte, die in der Olympiahalle München am 30.10.2009 in einer spektakulären Vorstellung zur Bühne gebracht wurde. Nach dem Sieg der Römer über die Piraten – in einer sehr kreativ gestalteten Seeschlacht ohne Wasser – gelang es Ben Hur, nicht nur dem Kommandeur der römischen Flotte das Leben zu retten, sondern dadurch auch zu bewirken, als dessen Adoptivsohn in Rom und als Wagenlenker Karriere zu machen.

latein_schlacht

50 Jahre nach der Verfilmung des Roman-Bestsellers wurde dieser nun erstmals live aufgeführt. Begleitet von ihren Lehrkräften Frau Meyr, Frau Then und Herrn Zink konnten die Lateinschüler der Klassen 9a, 10a und 10d und andere interessierte Schüler diese Aufführung genießen und ihr Latein testen. Denn die Dialoge waren ausschließlich in Latein und Aramäisch! Allerdings führte der Schauspieler Ben Becker als Erzähler durch die Geschichte.

latein_renn

Den Höhepunkt der Aufführung bildete natürlich das legendäre Wagenrennen mit fünf Quadriga-Gespannen. Aber auch sonst wurde viel gespielt mit Licht, Farben, Musik und gleichzeitigen Inszenierungen an unterschiedlichen Plätzen der riesigen Arena, was die Darbietung für alle Schüler zu einem unvergesslichen Erlebnis machte.

Text und Photos: K. Then