Großes Weihnachtskonzert am GRG

alphornweih

Weit tragend: Die Alphornbläser und Teile der Bläserklasse des GRG

Ungewohnte Klänge durchdrangen zu Beginn des vorweihnachtlichen Konzerts die Aula des Graf Rasso Gymnasiums. Die sonoren Töne, die die voll besetzten Reihen des Konzertraumes durchströmten, entstammten den Alphornbläsern, die den bunten Reigen der musikalischen Darbietungen eröffneten. Die darauf folgende Rasso-Bläserklasse schloss sich mit der Interpretation des Andachtsjodlers dem alpenländischen Thema an. Anschließend entführten die jungen Musiker die Zuhörer mit der Vertonung einer liberianischen Volksweise auf den schwarzen Kontinent. Mit Werken von Giovanni P. da Palestrina und Georg Friedrich Händel leiteten der Juniorchor und das Kammermusikensemble die Gäste musikalisch von der Renaissance in das Generalbasszeitalter.

grochorweih

Der Große Chor des GRG unter Leitung von Fr. Landgraf

Auf der musikalischen Zeitreise vom Barock bis in die Moderne nahmen nach der Pause der Große Chor, das Streichquartett und die Solisten die Besucher mit. Mit jazzigen Klängen verabschiedete sich die Bigband, stellvertretend für die über 120 musizierenden Schülerinnen und Schüler bei den Musikliebhabern. Die gut 700 Besucher des Konzertes zogen erfüllt und beschwingt nach Hause.

Text: A. Lohde, Photos: E. Schußmann