Sommerkonzert 2013

sommerkonzert2013_1

Sommerzeit = Erntezeit. Dass diese Gleichung nicht allein für Obst- und Getreidebauern gilt, wurde vergangene Woche einmal mehr beim traditionellen Sommerkonzert des Graf-Rasso-Gymnasiums Fürstenfeldbruck offensichtlich. Mehr als 170 mitwirkende Schülerinnen und Schüler präsentierten unter der Leitung von Georg Alkofer, Birgit Braun, Konstanze Landgraf und Andrea Onder am Montagabend die reichen musikalischen Früchte der Arbeit des nun zu Ende gehenden Schuljahres.

Das abwechslungsreiche Programm umfasste dabei Klassiker wie „Matilda“ oder „Halleluja“, mit denen der Große Chor die Gäste zum Mitwippen und Mitschnippen brachte, ebenso wie mitreißende Bigband-Rhythmen. Aber auch die leiseren Töne wie etwa der 1. Satz des Violin Concerto in d-minor von Felix Mendelssohn-Bartholdy, in hervorragender Weise vorgetragen von Tassilo (Violine) und Alexandra Probst (Klavier), belohnten die begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörer durch langanhaltenden Applaus.

Die bunte Vielfalt des Programms, der mitreißende Schwung der jungen Musikerinnen und Musiker sowie das gelungene Miteinander aller Mitwirkenden machten diesen Abend zu einem überaus hörens- und sehenswerten musikalischen Abschluss eines langen Schuljahres. Und wären diesem in jeder Hinsicht heißen Vollmondabend nicht noch weitere Veranstaltungen am Graf-Rasso-Gymnasium gefolgt, so hätte man bereits hier von einem wahren Sommer-Fest sprechen können.

sommerkonzert2013_2