Formel 1 an der Schule – die Vorentscheidung

Start

Am Samstag, 20.03.2015 war es nun endlich soweit – die Vorentscheidung zur Deutschen Meisterschaft – die sogenannte Regionalmeisterschaft Süd-Ost des Wettbewerbs „Formel 1 an der Schule“ stand an. Insgesamt nahmen zehn Teams daran teil, davon drei aus unserem Nachbarland Österreich. Die von einer Gaspatrone angetriebenen Miniaturrennwagen wurden in monatelanger Arbeit mit Hilfe von externen Partnern konstruiert.

Racinggroup

Die Teams aus Fürstenfeldbruck („rolling speed“ und „Grand Racing Group“) hofften darauf, den Heimvorteil nutzen zu können. Bereits am Freitag musste dazu ohne Hilfe von Erwachsenen der in Eigenarbeit erstellte Teamstand aufgebaut werden. Währenddessen wurden gleichzeitig bereits die Autos der Teilnehmer dahingehend überprüft, ob alle Regeln bei der Konstruktion eingehalten worden waren.

Teamstaende._1481427353822_3

Am Samstag wurden die Rennen durchgeführt, jedes Team startete im direkten Duell gegen einen Kontrahenten. Dabei wurden auf der GRG-eigenen Rennbahn jeweils vier Läufe ausgetragen. Die acht schnellsten Teams qualifizierten sich für den Knockout-Wettbewerb. Die an Schnüren befestigten, selbstkonstruierten Rennwagen benötigten dabei lediglich gut eine Sekunde für die 20 Meter lange Strecke. Die Abstände zwischen den Teams lagen zum Teil im Bereich von einigen tausendstel Sekunden. Neben der Laufzeit war auch die Reaktionszeit des Starters für die Bewertung des Gesamtprojekts von Bedeutung. Außerdem wurden der Teamstand und eine Präsentation vor den Jury-Mitgliedern bewertet.
Nach Bewertung aller Elemente übergab Oberbürgermeister Pleil die Siegerurkunde an Vast Velocity aus Erlangen. Die beiden heimischen Teams belegten die starken Plätze fünf (Grand Racing Group) und acht („rolling speed“). „Rolling speed“ erhielt zusätzlich noch den Innovationspreis der Jury für das hohe Maß an Eigenleistung.

Ape
Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch die Elektro-Ape des ehemaligen P-Seminars von Hr. Dänzer der Öffentlichkeit vorgestellt. Die in Eigenregie auf Elektroantrieb umgerüstete Ape soll im Rahmen des nächsten GRG-Sommerfestes versteigert werden.
Vielen Dank an dieser Stelle an alle Sponsoren der Veranstaltung, ohne deren Hilfe die Organisation und Durchführung nicht möglich gewesen wäre!

Text und Photos: Tobias Neuner