Fruchtgummis selbst gemacht

fruchtgummis

Wie lebensnah der Unterricht in Natur und Technik sein kann, stellten am 08. Juni die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c unter Beweis. Mit frisch ausgekochten Marmeladengläsern und Einwegspritzen ausgestattet, um auch allen Hygienebestimmungen gerecht zu werden, wogen, mischten und kochten sie ihre Fruchtgummirohmasse. Anschließend drückten die 5. Klässler selbst mitgebrachte Formen in Mehl und gossen die Mulden mit der Masse aus.

Nach nur einem Tag des Wartens konnten die Fruchtgummis in Form von Herzen, Playmobilfiguren, Legosteinen und Dinosauriern genossen werden.
Schnell gefundene Testesser aus der Lehrerschaft fanden ein einstimmiges Urteil: einfach lecker!!! Nur ob Citrus- oder Himbeergeschmack besser ist, blieb bis zuletzt unentschieden…

Für alle die nun Lust auf Süßes bekommen haben, das Rezept zum Nachkochen:
Zutaten:
15 g Schweinegelatine
10 g Honig
20 g Zucker
30 g Fruchtsirup
35 ml Wasser
3 g Zitronensäure

Zubereitung:

  • Gelatine abwiegen und 25 ml Wasser dazugeben, 10 Minuten quellen lassen (ACHTUNG sie wird sehr fest, das muss so sein);
  • währenddessen in ein weiteres Gefäß Honig und Sirup abwiegen; Zucker und Zitronensäure abwiegen und 10 ml Wasser dazugeben;
  • dann vorsichtig (niedrige Stufe) unter Rühren auf der Herdplatte erwärmen bis sich alles gelöst hat;
  • Gelatine nach dem Quellen bei niedrigster Stufe unter Rühren auf der Herdplatte lösen;
  • dann Zucker-Zitronensäure-Lösung und anschließend Honig-Sirup-Mischung zugeben; gut umrühren;
  • Flüssigkeit in Mulden aus Mehl oder mehlbestäubte Silikonformen gießen und einen Tag aushärten lassen. Guten Appetit!

Nina Ostermeier