Vorlesewettbewerb der 6. Klassen (2017)

Gespannt verfolgten die Mitschülerinnen und Mitschüler am Mittwoch in der Aula, welcher Klassensieger bzw. welche Klassensieger die Jury überzeugen und als „Schulsieger 2017“ nach Hause gehen würde.

Die Vorleserinnen und Vorleser machten es der Jury nicht leicht – vor allem beim Vor­trag des selbst gewählten Textes zeigten mehrere Teilnehmer hervorragende Leistun­gen. Schwieriger fiel manchem dann das Vorlesen des unbekannten Textes, den die Organisatorin der Veranstaltung, Frau Dornstädter, ausgewählt hatte – vor dem „gro­ßen“ Publikum in der Aula ist das zugegebenermaßen auch keine ganz leichte Übung!

Letztlich konnte sich Laura aus der 6b durchsetzen, die einen Ausschnitt aus Caroline Lawrences „Die Diebe von Ostia“ präsentiert hatte. Ihr Klassenkamerad Paul er­reichte mit Matt de la Pénas „Under Water“ den zweiten Platz. Lisa (6d) kam mit Cor­nelia Funkes „Potilla“ auf Platz drei.

Der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels wird 2017 bereits zum 59. Mal durchgeführt – deutschlandweit beteiligen sich rund 600.000 Kin­der der 6. Klassen aller Schularten an rund 7.000 Schulen.

Dank einer Spende des Fördervereins erhielten die Erstplatzierten jeweils einen Bü­chergutschein, für die anderen Teilnehmer an der schulinternen Endrunde gab es ebenfalls eine kleine Anerkennung.

Laura wird das Graf-Rasso-Gymnasium nun in der nächsten Wettbewerbsrunde ver­treten, die zwischen Ende Januar und Ende Februar 2018 durchgeführt wird. Dafür wünschen wir schon heute viel Erfolg!