Klein aber oho – das Schülerlabor besitzt eine Weltneuheit

Nur 20 auf 15 Zentimeter misst der Plexiglaskasten und wirkt – trotz der bunten Farben – doch erst einmal ziemlich unscheinbar. In Wahrheit steckt aber eine vollkommene Neuheit für den Schulalltag dahinter: es ist ein Gerät um die Polymerase-Kettenreaktion (kurz PCR) praktisch durchführen zu können. Was sich wie unverständliches Fachchinesisch anhört kennt jeder zumindest aus den Medien: die PCR wird genutzt um geringste Mengen DNA (Erbmaterial) gleich einer Kopiermaschine beliebig oft zu vervielfältigen und ermöglicht damit beispielsweise die Überführung von Tätern oder die Bestimmung von Verwandtschaftsverhältnissen bei Tieren und Pflanzen.

Die Methode wurde bereits 1983 vom Biochemiker Kary Mullis entwickelt. Aufgrund ihrer enormen Bedeutung erhielt er für seine Erfindung 1993 den Nobelpreis für Chemie. Da die PCR die wichtigste Anwendung der modernen Molekularbiologie darstellt, wurde sie auch sehr früh in den Lehrplan der Oberstufe an Bayerischen Gymnasien aufgenommen. Viele ehemalige Abiturienten werden sich vermutlich trotzdem nicht mehr daran erinnern. Das könnte u.a. daran liegen, dass der komplexe Vorgang der PCR bisher nur theoretisch behandelt werden konnte. Vollautomatisierte PCR-Geräte kosten viele tausend Euro, eine Anschaffung die für Schulen unmöglich ist.

Seit kurzer Zeit bietet – weltweit bisher einzigartig – eine Bostoner Firma miniPCR-Geräte für den Schulbetrieb an. Mit diesen kann die PCR nicht nur praktisch durchgeführt, sondern der Versuchsverlauf auch per App auf dem Smartphone live mitverfolgt werden.

Dank einer großzügigen Spende der Sparkassenstiftung konnten vier miniPCR-Geräte und das benötigte Zusatzmaterial für das Schülerlabor und den Biologieunterricht angeschafft werden. Eine Kooperation mit der TU München ermöglicht zudem eine Durchführung der Versuche auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand.

Unscheinbar und klein, aber trotzdem viel dahinter! Wir sind gespannt wie nachhaltig die bunten Zwerge unsere zukünftigen Abiturienten beeindrucken.

(Nina Ostermeier)

pcr-kasten