Brieffreundetreffen der 5b

Am Montag, den 06.05.2019, trafen sich die 5b des Graf-Rasso-Gymnasiums FFB und die 5b des Michaeli-Gymnasiums aus München am GRG.

Seit Dezember 2018 führten die beiden Klassen eine Briefpartnerschaft. Jeder Schüler der 5b bekam einen Brieffreund zugeteilt. Nachdem die Jungs und Mädchen einen ersten Brief an die jeweiligen Briefpartner geschrieben hatten, wurden fleißig Hobbys, Adressen und gemeinsame Eigenschaften in Form von schön gestalteten Briefen ausgetauscht. Nach langem Planen wollten sich die beiden fünften Klassen endlich treffen, um sich persönlich kennenzulernen. Das Treffen sollte von 14 Uhr bis 16 Uhr stattfinden. Leider verzögerte es sich wegen einer S-Bahn-Verspätung um etwa eine halbe Stunde. Doch um 14.30 Uhr konnte es dann losgehen. Nach einem freundlichen Empfang wurden die Briefpartner einander vorgestellt. Zusammen gingen sie in die Mensa der Brucker Schule, wo sie sich frei an dem vorbereiteten Büfett bedienen konnten. Schließlich spielten sie in den Klassenräumen miteinander Kennlern- und Vertrauensspiele. Bei einem extra organisierten Fotoshooting durften sich die Brieffreunde mit lustigen Accessoires verkleiden und zusammen fotografieren lassen. Einen Hindernisparcour und ein gegenseitiges Interview ließen sich die Schüler ebenfalls nicht entgehen.

Um 16 Uhr musste die Gastklasse wieder abreisen. Die Briefpartner verabschiedeten sich voneinander und machten Erinnerungsfotos. Allen Kindern hat es sehr gut gefallen. Auf ein gemeinsames Wiedersehen freuen sie sich schon.

Franziska Jaser (5b)

Brieffreundetreffen am Graf-Rasso-Gymnasium – eine zweite Sicht

Am 6. Mai 2019 fand um 14 Uhr ein Brieffreundetreffen der Klasse 5b des GRG mit den Briefpartnern des Michaeli-Gymnasiums Münchens statt. Das Treffen wurde bis 16 Uhr geplant.

Nach dem Schulunterricht trafen sich die Schüler der 5b, um die Brieffreunde mit einem leckeren Büfett und lustigen Stationen zu überraschen. Außerdem dekorierten sie die Mensa mit bunten Luftschlangen. Als die erwarteten Besucher aus dem MGM eintrafen, empfing die Klasse sie freundlich mit selbstgemachten Willkommensschildern. Nachdem die Schüler ihren Partnern zugeteilt waren, stürmten sie auf die Leckereien. Danach wurden sie den jeweiligen Tutoren zugeteilt und arbeiteten sich durch die Stationen. Sie bestanden aus einem Interview, in dem man sich gegenseitig Fragen stellen durfte. Außerdem gab es einen Parcour, den man mit verschlossenen Augen vom Partner geführt überstehen musste. Zum Schluss hatte die Klasse 5b ein Fotoshooting vorbereitet, in dem man sich verkleiden durfte.

Am Ende der Stationen mussten die Schüler voneinander Abschied nehmen. Manche tauschten Telefonnummern aus, um weiter in Kontakt zu bleiben. Um 16 Uhr verließ die Klasse des Michaeli-Gymnasiums das GRG-Gelände und begab sich auf den Weg nach Hause.

Ela Polat