Ein wenig Abwechslung im grauen Homeschooling-Alltag

Um das Verfassen eines Berichtes an einer realen Aufführung zu üben, organisierten die Schüler der 6a zwei hintereinander in einer Videokonferenz stattfindende Aufführungen. Danach entschied jeder, über welche Show er seinen Aufsatz schreiben wollte.

Show 1:

Am 3. März 2021 präsentierte die Klasse 6a des GRG um acht Uhr eine einzigartige Show, die wegen der besonderen Umstände als Videokonferenz stattfand.

Nachdem Moritz die Zuschauer begrüßt hatte, begann Johann mit der Ansage der Nummern.

Zuerst präsentierte Lasse seine atemberaubenden Zaubertricks mit Geld und Würfeln. Besonders beeindruckte uns, wie er ein Seil zerschnitt und es dann wieder zusammenfügte.

Danach zeigte Johanna ihr Können am Stufenbarren und am Reck. Sie spielte uns dafür ein Video vor, das vor dem Lockdown in einer Turnhalle aufgenommen worden war.

Bevor Carolin lustige Fritzchen-Witze erzählte, spielte Annalena auf ihrer Gitarre das Lied „Die spanische Lady“ vor.

Als Nächstes begeisterte Fleur die Zuschauer mit einer Akrobatikdarbietung. Zu „Divers license“ zeigte sie gelenkig Spagat, Rad, Brücke und Handstand.

Im Anschluss daran zeigte Adrian, wie man aus Quark, Zuckersirup und Pfirsich aus der Dose ein falsches Spiegelei zubereitet. Wir waren überrascht, dass diese Nachspeise schließlich tatsächlich wie ein Spiegelei aussah.

Zum Schluss der Aufführung wurde es rätselhaft. Joel las eine spannende Black Story vor. Durch geschicktes Fragen wurde die Lösung des Rätsels bald gefunden und Moritz und Johann verabschiedeten sich von den Zuschauern.

Die Schüler freuten sich über diese willkommene Abwechslung zum Onlineunterricht und hoffen, im nächsten Jahr eine solche Aufführung gemeinsam in der Schule organisieren zu können.

Show 2:

Am Mittwoch, den 3. März 2021 fand um 8.30 Uhr eine außergewöhnliche Videokonferenz mit Frau Dornstädter statt. Schülerinnen und Schüler der 6a präsentierten während des Onlineunterrichts eine abwechslungsreiche Show.

Sophia und Kristina sagten die Nummern abwechselnd an und gaben kurze Informationen zu den einzelnen Auftritten.

Den Anfang machte Sofia mit einem Handstand-Tutorial, bei dem sie zeigte, wie man einen Handstand lernen kann, indem man sich an einer Wand abstützt.

Danach spielte Moritz ein perfekt einstudiertes Klavierstück mit dem Titel „Mad World“ vor.

Nachdem Robert den Zuschauern lustige Witzfragen gestellt hatte, zeigte David, wie man aus einer Banane, einem Apfel, Orangen und Himbeeren einen gesunden Smoothie zubereitet.

Als Nächstes trug Felix eine amüsante Geschichte vor, in der es darum ging, wie ein Mann einen Wintereinbruch mit sehr viel Schnee erlebt.

Zum Schluss las uns Julian eine Black Story vor. Er fragte uns, wie man sich erklären könne, dass ein Mann am Abend ins Bett geht und das Licht ausmacht und wenig später einige Menschen sterben. Gemeinsam fanden wir die Lösung: Es handelte sich um einen Leuchtturmwärter.

Durch diese schönen und kreativen Ideen und die interessanten Auftritte der Schüler der 6a entstand ein unvergessliches Erlebnis in der Homeschooling-Zeit.