Was gehört zu einem gesunden Frühstück?

Eindrücke aus dem Biologieunterricht der 10. Klassen

Dieser Frage gingen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c zusammen mit ihrem Biologielehrer Herrn Ostermeier im Biologieunterricht nach. Im Rahmen des Lehrplanpunktes „Ernährung und Verdauung“ sollen die Schüler für eine gesundheitsbewusste Lebensführung sensibilisiert werden und in der Lage sein, die Zusammenhänge zwischen ihrem Verhalten und daraus resultierenden Leistungsminderungen und Krankheiten zu erkennen.

All das lässt sich am Besten in der Praxis erlernen! Und deshalb brachten alle etwas leckeres zum Essen oder Trinken für ein gemeinsames Frühstück mit in die Schule. In der Mensa wurde alles schön zu einem großen Büffet angerichtet, an dem sich alle satt essen konnten.

Danach wurde allerdings das eigene Frühstücksmahl mithilfe von Nährwerttabellen einer genauen Analyse unterzogen. War das selbst zusammengestellte Frühstück ausgewogen? Wurde eine zu große oder zu geringe Menge an Energieträgern aufgenommen? Wie sich dabei herausstellte, wird unser Essverhalten durch zahlreiche innere und äußere Signale sinnvoll reguliert. Und somit ist auch hin und wieder nichts gegen eine kleine süße Leckerei einzuwenden.

Thomas Ostermeier