Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Zum zweiten Mal in Folge fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen unter Pandemiebedingungen statt. Aber immerhin: Er fand statt! Während den Klassensiegern in der Vor-Corona-Zeit in einer gefüllten Aula sämtliche Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen lauschen durften, war der Rahmen des Schulentscheids in diesem Jahr sehr viel übersichtlicher: Die Klassensiegerinnen Marli, Anika, Jennifer, Annelie und Frieda passten mit jeweils einer Begleitperson und der 4-köpfigen Jury aus vier Deutschlehrerinnen leicht in ein Klassenzimmer. Dadurch war die Atmosphäre der Veranstaltung vielleicht etwas weniger feierlich als gewöhnlich, dafür aber umso gemütlicher.

Nachdem jede der fünf Teilnehmerinnen zunächst drei Minuten lang einen Textausschnitt aus einem Jugendbuch ihrer Wahl vorgetragen hatte, wurde ihnen ein unbekannter Text vorgelegt, aus dem sie der Reihe nach vorlasen.

Danach hatte die Jury die alles andere als leichte Aufgabe, eine 1. und eine 2. Siegerin zu bestimmen. Alle fünf Klassensiegerinnen hatten ihr Vorlesetalent unter Beweis gestellt, dennoch gab es zwei Schülerinnen, die dabei etwas mehr überzeugen konnten, und so ging schließlich der 1. Platz an Marli aus der 6a und der 2. Platz an Annelie aus der 6d. Die beiden hatten als Buchtitel „Kannawoniwasein“ von Martin Muser und „Seawalker“ von Katja Brandis gewählt.

Als Preis gab es für alle Teilnehmerinnen Bücher-Gutscheine und für die Schulsiegerin Marli geht es nun weiter in die nächste Runde des bundesweiten Vorlesewettbewerbs: Sie wird das Graf-Rasso-Gymnasium beim Kreisentscheid vertreten. Dafür drücken wir ihr alle ganz fest die Daumen!